Ruderwanderfahrt live – 3. Tag Kappeln

Die Abfahrt aus Lindau gestaltete sich bei auflandigem Wind als vergleichsweise schwierig, wobei vor allem das Beladen der Boote viel Zeit in Anspruch nahm.
Nachdem der Hafen verlassen war, ging die Fahrt aber wieder sehr entspannt mit Rückenwind weiter.
Kurz vor Arnis, der wohl kleinsten Stadt Deutschlands wurden die Windverhältnisse plötzlich unangenehm. Die Wellen wurden immer höher, und um den Eingang zu einer weiteren Engstelle zu erreichen konnten wir nicht immer vor den Wellen her fahren, was dazu führte, dass beide Boote Wasser „tankten“. Irgendwann war auch diese Stelle (mit viel Geschrei) überwunden. Nach kurzer Pause in Arnis ging es dann auch schon die letzten Kilometer nach Kappeln, wo die größte Herausforderung war den Ruderverein mitten im Yachthafen zu finden.

image

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen