Erinnerungen Prof. Gerhard Kay Birkner, 1951-1960

Erinnerungen von Wolfgang Levin (†) und Gerhard Kay Birkner:

Textauszug: „[…] Bei meiner ersten Annäherung 1953 an das Bootshaus war ich Quintaner. Nach der (Auslese-) Prüfungswoche Mitte März 1952 für die Aufnahme in die Sexta (122 von 156 Aspiranten bestanden den von den ›Schwarzen‹ unter Ministerpräsident Friedrich Wilhelm Lübke geänderten Übergang von der Volksschule zum Gymnasium) überlegte ich nach Beginn des Schuljahres als Sextaner, ob vor Primanern ein Diener zu machen sei. Daher trollte ich mich widerspruchslos im Frühsommer 1953 vom Gelände des Bootshauses, als mir auf meine Frage, ob ich mal mitsegeln dürfe, ein Bootsführer (sicher ein Primaner) mit blauem Segelpul- lover und weißer Schirmmütze antwortete, ich sei viel zu jung und solle in zwei Jahren als Untertertianer wiederkommen, dem regulären Eintrittsalter in die Segelsparte. Nach wiederholtem, schüchternem Schlendern über das Gelände (von Wolfgang ermutigt) kam wenige Wochen später die Stunde des Abgewiesenen: Unter Verlust eines Schäkelbolzens war das Piekfall einer H-Jolle in höhere Regionen entschwunden, so dass sich die Besatzung überlegte, entweder den Mast zu legen oder (gegen den Schwell des an diesem Tag strammen Ostwinds) das Boot an den damaligen Fünf-Meter-Sprungturm zu verholen, um das außer Reichweite des Bootshakens im Wellengang hin- und herpendelnde Fall zu bergen. Der auf der Brücke sitzende Quintaner wurde scherzend gefragt, ob er nicht mal eben den Mast hinaufklettern wolle, um das Fall einzusammeln: Das war meine ›Aufnahmeprüfung‹ in die Segelsparte des SRSV. […].“

Lesen Sie mehr von diesem einmaligen Zeitzeugnis im Download (1MB)

 

 

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen