Laser

Laser ist der Name für eine technisch einfach gehaltene, aber nicht anspruchslose Einhand-Jolle. Sie ist in dieser Klasse weltweit am meisten verbreitet. Auch bei wenigen Windstärken kann das Boot schon ins Gleiten kommen.

Primäre Zielsetzung war, ein Boot für die Freizeit zu entwerfen, deshalb auch der ursprüngliche Name „Freetime“. Der Name Laser wurde von einem kanadischen Studenten vorgeschlagen, weil er modern klingt. Ende des Jahres 2005 gab es geschätzte 189.000 Boote auf der Welt, sie ist damit, hinter dem Optimisten, die wohl meistverkaufte Bootsklasse und wird unter anderem bei den Olympischen Spielen gesegelt.

Klassendetails:

Länge:      4,23m
Breite:      1,37m
Tiefgang:  0,80m
Masthöhe: 5,37m
Gewicht (segelfertig):   65kg
Segelfläche:   7,06m²
Radial:   5,7m²