Yardstickregatten auf dem Plöner See

Auch in den Ferien ist bei uns im Verein etwas los! Während sich viele wohl irgendwo auf der Welt in der Sonne am Strand liegend befinden, nutzen einige unserer Segler den tollen Wind hier oben aus und gehen fleißig segeln. Neben dem normalen Segeln gehen bei uns am Verein, waren wir die vergangenen drei Wochenenden auch bei Yardstickregatten auf dem Großen Plöner See.

Am 30. Juli waren zwei unserer Lasersegler in Godau bei der Godauer Kanne. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit ihrem Material konnten die beiden sich in der zweiten Wettfahrt noch etwas nach vorne arbeiten und belegten letztendlich akzeptable Plätze im Mittelfeld.

Am 6. August ging es dann nach Dersau zum Dersauer Treff. Hierhin fuhren wir mit einem 420er und einem Laser. Bei durchaus schweren, drehenden und böigen Windverhältnissen hatte Jannick in seinem Laser sehr zu kämpfen. Der lange Kurs und vor allem der Vorwindkurs ließen ihn mit der Zeit die Kräfte verlieren. Dennoch gelang es Jannick am Ende, in seiner Klasse den 3. Platz zu machen und somit einen Pokal mit nach Hause zu nehmen.
Im 420er segelten Anna und Andreas zum zweiten Mal zusammen. Mit der ersten Wettfahrt waren die beiden noch nicht sonderlich zufrieden, nach der Mittagspause gingen sie dann gestärkt wieder aufs Wasser. Auch hier blieben die Windverhältnisse äußerst schwer. Es lief zwar deutlich besser, jedoch war es nach wie vor sehr schwer, das Boot so richtig ins Laufen zu bekommen. Vor der Siegerehrung hätten beide niemals damit gerechnet, doch dann hieß es: „Sieger der Klasse der Jollen sind Anna Sütel und Andreas Schweizer!“. Die Freude war super groß und wir werden das wohl beide nicht vergessen! So ist man doch gleich motiviert!

Am 13. August ging es also gleich mit drei Lasern aus dem SRSV und einem Piraten aus dem PSV weiter zur Stegregatta zum Segelclub von Plön. Auch hier konnten wir den Altersdurchschnitt wieder deutlich senken und freuten uns über eine tolle Aufnahme. Auch an diesem Tag waren die Windverhältnisse wieder alles andere als leicht, aber wie bereits am Wochenende zuvor bewiesen, können wir damit scheinbar gut umgehen. Einige andere Segler blieben auf Grund der durchgehenden 5 Windstärken – in Böen bis 7 – und einer unglaublich tollen Plöner See Welle an Land. Wir dachten aber nicht mal daran! Es wurde ein relativ langer Dreieckskurs gesegelt, was mit der Zeit sehr Kräfte raubend war. Jannick und Jona hatten ein paar Mal mit dem Wind zu kämpfen und gingen auch das eine oder andere Mal baden. Die beiden Jungs vom PSV in ihrem Piraten lieferten eine äußerst starke Wettfahrt und segelten wir schön! Auch Anna konnte den Kurs mit nur einer einzigen Kenterung auf der Zielgeraden über die Runden bringen. Ich glaube, wir hatten selten so viel Spaß auf dem Halbwindkurs beim Gleiten und Wellenreiten wie an diesem Tag! Nach der ersten Wettfahrt beschloss der Wettfahrtleiter, es bei der einen Wettfahrt zu belassen, da der Wind weiter zunahm. Am Ende belegten Jannick und Jona schöne Plätze im Mittelfeld. Für eine Überraschung, aber absolut verdient, konnten die beiden Jungs vom PSV auf dem zweiten Platz sorgen. Und die noch größere Überraschung: Anna gelang es erneut, den ersten Platz zu belegen! Damit hatte wohl keiner von uns gerechnet.

Auch in Zukunft wollen wir vermehrt zu den Yardstickregatten auf dem Plöner See fahren. Das sind jedes Mal wieder tolle Veranstaltungen und sie ermöglichen einen ersten Einblick in das Regattasegeln. Wenn noch mehr Leute Interesse daran haben, können sie sich gerne immer an uns wenden.

Veröffentlicht von

Anna war selbst viele Jahre im Verein als Seglerin, Jugendwartin, Beisitzerin Antragswesen und Trainerin aktiv. Sie studiert in Kiel auf Lehramt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen